Bauernhof oder Disney? – Das ist hier die Frage

Pünktlich um 7.30 Uhr wurden die Kinder geweckt. Während der ein oder andere plötzlich durch schallende Musik aus dem Schlaf gerissen wurde, gab es auch schon Kinder, die es kaum abwarten konnten den ersten Lagertag zu beginnen. Wie immer begann dieser mit einem reichhaltigen Frühstück. Von Müsli, Marmelade und Honig, über Wurst und Käse, bis hin zu warmer Milch, Kakao und Tee, fehlte es an Nichts. Da sich gestern schon die ersten Gerüchte zum Lagermotto des Lagers verbreiteten, konnten wir Leiter es uns nicht verkneifen die Kinder ein bisschen hinters Licht zu führen. So kamen nach dem Frühstück Caro und Sarah als zwei Bäuerinnen vom Lande in den Speisesaal und stellten den ersten Lagertag auf dem FELA-Bauernhof vor. Die Begeisterung über das Motto hielt sich hier noch in Grenzen. Anders war dies aber, als vor dem Vormittagsprogramm die beiden Bäuerinnen nun als Taucher-Duo durch ein Disneyschloss in den Aufenthaltsraum eintauchten. Schnell war die Begeisterung groß und das Thema des ersten Tages klar: „Findet Nemo“. In unterschiedlichen IGs tobten sich die Kinder kreativ oder sportlich aus. Punkt 12 Uhr läutete Küchenchefin Birgit zu „Frischem Fisch“. Nach Kürbissuppe, Maultaschen mit Salaten und Eis zum Nachtisch waren die hungrigen Mäuler gestillt. Nachmittags mussten die Kinder in Gruppen verschiedene Stationen rund um die Diepoldsburg absolvieren, um auf der „Suche nach Dory“ erfolgreich zu sein. Nach dem Abendessen schauten wir gemeinsam den Film „Findet Dory“.

Hoffentlich haben alle Kinder den Weg in ihre Seeanemone gefunden und sind gespannt wohin uns das Disney – Schloss morgen führt… ?

LG für das Leiterteam

Franzi und Mari

2 Antworten auf „Bauernhof oder Disney? – Das ist hier die Frage“

  1. Liebes Lagerteam,
    wir freuen uns total von Euch etwas zu erfahren und finden es hört sich alles ganz toll an. Da wäre man selbst nochmal gerne Kind…Danke für Eure Mühe und die tolle Arbeit! Wir sind gespannt wie es weitergeht…
    Alles Liebe
    Alexander, Judith und Jens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.