Schlag die Hippies

Mit der Zeitmaschine ging es für die Kinder heute in die Zeit der Hippies. Gut gelaunt und mit viel Peace und Love starteten am Morgen die Interessengruppen. Zur Auswahl gab es zum Beispiel Batiken, Makramee, Geocachen, Flower-Power, Zauberwürfel und wie immer Powersport. Im Batiken gestalteten die Kinder T-Shirts und Taschen aus den unterschiedlichsten Farben. Beim kreativen Blumenbasteln kam auch beim Leiter Benny die kreative Seite hervor. Während die Geocacher im Eiszeitpark Schätze suchten, spielten die Powersportler mehrere Runden Wikingerschach. Durch das Erlernen des Zauberwürfels wurden die Gedächtnisse der Hippies verbessert

Durch das allseits beliebte Essen von Birgit wurden die Kinder, für die spätere Herausforderung gegen die Leiter zu spielen, gestärkt. Es gab Nudeln mit einer hervorragenden Tomatensoße und als Dessert ein erfrischendes Eis.

Nach der entspannten Mittagspause auf dem Spielplatz im Park ging der „Kampf“ gegen die Leiter los. Das Spiel „Schlag den Leiter“ ist ein Spiel, dass sich seit Jahren im Programm des Ferienlagers etabliert hat und immer sehr gut bei den Kindern ankommt. Hierbei ist das Spiel aufgebaut nach den Regeln der bekannten Sendung „Schlag den Raab“. Dieses Jahr war es ein Kopf an Kopf-Rennen zwischen Kindern und Leitern bis zum Schluss. Es musste sich in sportlichen Wettkämpfen und Wissensfragen bewiesen werden, zum Beispiel durch ein Song-Memory, Domino bauen oder auch Schubkarrenrennen.

Letztendlich mussten sich die Kinder natürlich geschlagen geben und Ihre knappe Niederlage akzeptieren. 🙂 Um dies verkraften zu können, gab es leckere Fleischkäsbrötchen für jeden. Nach dem Essen war aber nichts mehr von der Stimmung der Niederlage zu bemerken. Gemeinsam wurden die fünf wundervollen Tag Revue passieren gelassen durch das Anschauen der fleißig gemachten Bilder. Anschließend wurde getanzt, wie es in der Zeit der Hippies zu erwarten ist. Wir freuen uns schon im nächste Jahr auf ein „richtiges“ Ferienlager mit den Kindern!

es grüßt das Leiterteam mit Caro und Aaron

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.