Das fela@home ist Geschichte

…und es wird in die Geschichte eingehen, als das Corona-Ferienlager bei dem alles anders und doch gleich war wie die „normalen“.

Anders war, dass wir zu Hause geschlafen haben, die Küche natürlich nicht für so große Töpfe ausgelegt ist und kein Schuhhaufen im Flur lag. Gleich war die Freude und der Spaß von Leitern und Kindern. Alle waren vom Programm begeistert und ich habe im Lager noch keine Disco erlebt, wo so viele Kinder getanzt haben, wie gestern zum Abschluss!

Zur Vorbereitung konnten wir Leiter uns nur einmal persönlich treffen, der Rest erfolgte online. Das war besonders für die 6 neuen Leiter schwierig. Trotzdem haben wir wunderbar zusammengefunden und ein Team aus einem Guss ergeben. Wenn die Kinder zuhause waren haben wir den Tag reflektiert, den nächsten vorbereitet und danach noch zusammengesessen, gegessen, gespielt und gelacht. Heute Morgen haben wir das ganze Gemeindezentrum noch aufgeräumt, geputzt und unser Material wieder verräumt. Jetzt genießen wir das Wochenende in Ruhe und schlafen uns ein bisschen aus.

Diese fünf Tage waren sehr intensiv und auch anstrengend, aber wir sind sehr glücklich sie so gut gemeistert zu haben und trotz des „Abstands“ wieder zu einer großen Familie zusammengefunden zu haben.

Jetzt freuen wir uns auf das hoffentlich „normale“ Fela 2021, das von 16.-26. 8.2021 in Schönwald im Schwarzwald stattfindet.

Vielen Dank an alle Eltern und Kinder für die begeisterte Resonanz!

Vielen Dank den Leitern, die sich extra den Termin freigehalten und teilweise sogar Urlaub dafür genommen haben für das tolle Miteinander!

Bis nächstes Jahr grüßt euch herzlich,

Birgit Gerstenkorn und das ganze Fela-Team

Eine Antwort auf „Das fela@home ist Geschichte“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.