Frozen

Nachdem gestern alle ausgiebig das Tanzbein geschwungen haben, waren alle Kinder, als auch die Leiter froh darüber eine halbe Stunde länger schlafen zu können. Diese Freude ging direkt damit weiter, als das Tagesmotto verkündet wurde (zumindest bei den Mädels ?): Die Eiskönigin.

Ganz dem Motto entsprechend gab es dann auch passende IG- Angebote, wie Olaf-Stiftehalter oder Schneekugeln. Und auch das letzte Prinzessinnenkleid (T-Shirt) wurde geschneidert. Sogar Birgit kam diesmal beim Basteln zum Zug, da Ramona und Marius ihre Kochkünste bewiesen haben. Unter den betitelten „Eiszapfen“ versteckten sich dabei Schneeflöckchensuppe und Schnitzel mit Kartoffelgratin. „Mhm lecker!!!“ war unsere Reaktion darauf. Nachdem der Hunger gestillt wurde, ging es ab in die Mittagspause, in der sich die Kinder erholen konnten und die Leiter eine Menge zu tun hatten. Als die Klingel ertönte, brachen wir zu Elsa auf. Mit Einzelwettkämpfen wie Wassertransport, Skisachen anziehen und Watte pusten, hatten die Kinder viel Spaß und konnten sich austoben. Olafs Nase stellte sich als geeignete Kräftigung heraus. Um es mit dem Ferienlagerwort des Jahres zu beschreiben: Es war ziemlich deftig. Um das Lager in Erinnerung zu behalten, gestalteten wir unsere traditionellen Erinnerungsbilder. Damit wir „unsere Base chillen können“ (Zitat Kind), wurde der Abend mit einer Traumreise, einem Hörbuch oder einer Guten-Nachtgeschichte abgerundet. Danach ging es für alle ins Eisschloss mit wundervollen Träumen. Mal schauen, in welchen Film wir morgen eintauchen….

Für das Fela-Team

Öle, Leo, Caro, Clari und Joni

2 Antworten auf „Frozen“

  1. Hallo liebes Team! Jeden Tag lesen wir mit großer Freude euren Bericht – und eigentlich jeden Tag hört sich das so gut an, dass wir uns wünschten selbst dabei zu sein. Einfach klasse! Vielen Dank 🙂

  2. Guten Morgen liebe Lagerleiter!
    Auch mein Mann und ich verfolgen eure Berichte täglich mit großer Freude.
    Schade, dass es euch noch nicht gab als wir Kinder waren!
    … Neid der Besitzlosen…. ??????
    Liebe Grüße aus Aach,
    Marion und Martin Küchler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.